Im Alpenraum und im südlichen Alpenvorland bis Dienstagabend Dauerregen, in Staulagen Unwetter mit Mengen von 60 bis 100 mm. Im Tagesverlauf im Südwesten sowie im Nordwesten einzelne Gewitter.
Heute im Südwesten meist stark bewölkt mit zunächst einzelnen, am Nachmittag vermehrt und dann teilweise kräftigen Schauern und einzelnen Gewittern. Im Süden und Südosten überwiegend bedeckt und schauerartiger Regen, südlich der Donau Dauerregen. Nach Norden zu wechselnd bewölkt mit sonnigen Abschnitten und weitgehend trocken. Nur im Nordwesten einzelne Schauer. Höchstwerte 19 bis 24 Grad, im Süden bei Regen um 17 Grad. Abgesehen von Gewitterböen meist schwachwindig. 
In der Nacht zum Dienstag im sächsischen Bergland sowie in weiten Teilen Süddeutschlands Regen, südlich der Donau vielerorts ergiebig und anhaltend, am Alpenrand unwetterartig. Im Nordwesten nachlassende Schauer. Sonst wolkig und weitgehend niederschlagsfrei. Örtlich Nebel. Abkühlung auf 14 bis 8 Grad.