Etwa südlich der Donau bis Dienstagabend Dauerregen, in Staulagen Unwetter mit Mengen von 60 bis 100 mm. Im Süden und teils auch in der Mitte bis zum Abend teils kräftige Gewitter mit Starkregen, lokal Unwetter!
In der Nacht zum Dienstag im sächsischen Bergland sowie in weiten Teilen Süddeutschlands Regen, südlich der Donau lange anhaltend, am Alpenrand unwetterartig. Anfangs teils noch gewittrig durchsetzt. Sonst wolkig und weitgehend niederschlagsfrei. Örtlich Nebel. Abkühlung auf 14 bis 8 Grad.
Am Dienstag im Alpenvorland nur ganz allmählich nachlassender Regen, in und an den Alpen voraussichtlich bis zum Abend bzw. in die Nacht anhaltend. Vom sächsischen Bergland bis zu den Alpen noch stark, sonst wechselnd bewölkt, nur selten Regenschauer und vermehrt Auflockerungen. Nach Norden und Westen zu sonnige Abschnitte. Höchstwerte im Südosten bei Regen 14 bis 18 Grad, an der See bis 20 Grad, sonst 21 bis 25 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus nördlichen Richtungen mit einzelnen stürmischen Böen auf den Gipfeln der Alpen.
In der Nacht zum Mittwoch an den Alpen nachlassender Regen und Wolkenauflockerungen. Sonst teils klar, teils gering bewölkt, nur ganz im Nordwesten dichtere Wolken. Überwiegend niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 16 Grad an der Nordsee und 7 Grad im äußersten Süden und Südosten. In einigen Mittelgebirgen bei längerem Aufklaren um 5 Grad.