Am Freitag vom Alpenrand bis nach Ostbayern meist stark bewölkt, gelegentlich etwas Regen. Sonst wechselnd wolkig mit teilweise längeren heiteren Abschnitten und nur lokal schwache Schauer. Am meisten Sonne im Norden und Nordosten. Höchsttemperatur im Südosten nur 9 bis 14 Grad, sonst 14 bis 17 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus südlichen Richtungen, an der Nordsee im Tagesverlauf stark böig auffrischend.
In der Nacht zum Samstag im Südosten gering bewölkt oder klar und trocken, örtlich Nebel. Sonst von Nordwesten Aufzug von Wolkenfeldern, in der zweiten Nachthälfte im Westen und Nordwesten einsetzender, teils kräftiger Regen. Abkühlung auf rund 10 Grad an der See sowie am Niederrhein und bis 3 Grad im Süden und Südosten. Dort örtlich Frost in Bodennähe. Im Westen und Nordwesten sowie im zentralen Mittelgebirgsraum auffrischender Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen, an der Nordsee und auf den Bergen Sturm- oder schwere Sturmböen.