Am Donnerstag überwiegend stark bewölkt bis bedeckt und am Vormittag von Norden aufkommender Regen, vereinzelt noch gefrierend. Im höheren Bergland ab 600-800 m in Schnee übergehend, südwärts ausbreitend. Im Nachmittagsverlauf von Norden Übergang zu Schauern und absinkende Schneefallgrenze. Temperaturmaxima bei 4 bis 6 Grad, im Bergland 1 bis 3 Grad. Mäßiger, teils frischer Wind um West, dabei starke, im Bergland auch stürmische Böen.
In der Nacht zum Freitag stark bewölkt, zeitweise Schauer mit Regen oder Schneeregen, im Bergland Schneeschauer. Abkühlung auf 3 bis 0 Grad, im höheren Bergland bis -3 Grad. Glättegefahr bevorzugt im Bergland. Im höheren Bergland noch starke Böen aus Nordwest, zum Freitagmorgen allmählich abschwächend.