Letzte Aktualisierung: 12.08.2020, 11.34 Uhr
Zwischen hohem Luftdruck über Fennoskandien und tiefen Luftdruck über Frankreich bleibt heiße Luft wetterbestimmend.
 
GEWITTER (UNWETTER): 
Ab heute Nachmittag vor allem im Bergland vereinzelte Gewitter mit Starkregen bis 20 l/qm, kleinkörniger Hagel und Sturmböen um 80 km/h. Örtlich Unwetter durch heftigen Starkregen über 30 l/qm in kurzer Zeit, Hagel um 2 cm Korndurchmesser und Sturmböen um 90 km/h (Bft 10). Nach kurzer Abschwächung eingangs der Nacht, lebt die Gewitteraktivität Donnerstagfrüh zunächst im Werratal, später im gesamten Freistaat erneut auf. Es ist wieder mit unwetterartigen Entwicklungen zu rechnen.

HITZE: 
Tagsüber starke Wärmebelastung. 

Hinweis: 
Aufgrund anhaltender Trockenheit besteht gebietsweise hohe Brandgefahr.